NEWS 14.05.2017 - „museum4punkt0“ am 08.05. offiziell gestartet

 

Am 08.05. ist das Projekt „museum4punkt0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft“, eines der visionärsten Vorhaben in der deutschen Museumslandschaft, offiziell gestartet.

In einem gemeinsamen virtuellen Experimentierraum loten die Projektpartner die Möglichkeiten und Chancen aus, die sich durch die jüngsten digitalen Technologien in Museen ergeben, und entwickeln modellhafte Anwendungen für die Vermittlungsarbeit und Besucherkommunikation.

Gemeinsam suchen die beteiligten Museen nach neuen Wegen, in Austausch mit ihren Besucherinnen und Besuchern zu treten, individualisierte Angebote für diese zu entwickeln und zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. In konkreten Projekten werden sie in den kommenden drei Jahren beispielhaft innovative Anwendungen entwickeln. Diese Prototypen werden sie im Anschluss für die flexible Nachnutzung durch andere Museen öffentlich zugänglich machen.

An dem von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) mit ihren Staatlichen Museen zu Berlin gesteuerten Projekt sind neben den beiden Fastnachtsmuseen Bad Dürrheim, Schloss Langenstein und weiteren Museen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht noch folgende Partner beteiligt, die stellvertretend für die Bandbreite der Museen in Deutschland stehen: die Humboldt Forum Kultur GmbH, das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven, das Deutsche Museum in München und das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz.

Die aus führliche Pressemitteilung fiden Sie hier.