NEWS 13.02.2020 - Narrenschelle 2020 an Susanne Eisenmann für Eisenmann

2020-EP-Narrenschelle-Eisenmann-rs

Die Narrenzünfte der VSAN haben Baden-Württembergs Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann in Rust die Goldene Narrenschelle 2020 verliehen. Sie erhielt die Auszeichnung für ihre "närrische Schlitzohrigkeit und kecken Aussprüche" , so der Präsident der Vereinigung Roland Wehrle. Die 55-Jährige habe sich als "politische Rampensau" einen Namen gemacht. Eisenmann sei nicht nur des Landes oberste Lehrerin, sondern nun auch Ministerpräsidenten-Schülerin. Die Landespolitikerin lobte die Fasnet dabei als tolle Kultur, in Württemberg ebenso wie in Baden. Mit närrischer Unterstützung sei ihr vor der Landtagswahl im kommenden Jahr als Herausforderin von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nicht bange. Eisenmann verwandelte den Saal im Hotel Colloseo kurzerhand in ein Klassenzimmer. Mit ihrer Büttenrede kam sie als bodenständige Oberlehrerin, die kaum ein Unterrichtsfach ausließ, gut an.

Die Laudatio auf die Preisträgerin hielt, in Abwesenheit des letzjährigen Preisträgers Christian Streich, Freiburgs früherer Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne). Bei der Goldenen Narrenschelle handelt es sich um eine vergoldete Handglocke. Sie wurde in Rust bereits im 15. Jahr in Folge an einen Prominenten vergeben.