NEWS 15.10.2013 - Erste Partner der Vereinigung

Gemeinsam erhalten was zusammen gehört. Die Narrenzünfte Narhalla Reichenbach, Heini von Uri (Sursee), die Fastnachtsgesellschaft Goldmäuder (Einsiedeln) und die Schwyzer Nüssler /Schwyz, wurden am Samstag im Rahmen der ersten Herbstarbeitstagung des Verbandes in der Schweiz, feierlich als Partner der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte aufgenommen.

Am vergangenen Samstag (12. Oktober 2013) wurden im Rahmen der ersten Herbstarbeitstagung des Verbandes in der Schweiz, in Unterägeri (Kanton Zug), vier Zünfte als Partner der Vereinigung, feierlich aufgenommen.

Zu den Partnern der Vereinigung gehören damit die Narrenzunft Narrhalla Reichenburg, die Zunft Heini von Uri aus Sursee, die Fasnachtsgesellschaft Goldmäuder aus Einsiedeln sowie die Schwyzer Nüssler aus Schwyz. 

Nicht nur der gemeinsame Erfahrungsaustausch gehört laut Präsident Roland Wehrle zur Partnerschaft mit der VSAN, sondern auch der Erhalt von Traditionen und den jeweiligen Bräuchen. Der Präsident der Vereinigung, Roland Wehrle sieht darüber hinaus auch eine weitere grenzüberschreitende  Sicherung des Kulturguts Fastnacht. „Damit sind wir Narren der Politik ein Stück voraus“, so Wehrle in seiner Laudatio im Pfarrzentrum Sonnenhof.

Schweizer_Partner

Bild: Volker Gegg

Im Sinne der weltweiten Bemühungen um den Schutz des immateriellen Kulturerbes wie es in der UNESCO-Konvention von 2006 festgeschrieben worden ist hat die Vereinigung mit der Gründung der Kulturstiftung Schwäbisch-Alemannischer Fastnacht eine wichtige Institution ins Leben gerufen, welche mit vielen Aktivitäten und nicht zuletzt durch regelmäßige Auslobung eines Forschungspreises dazu beiträgt, die kulturelle Bedeutung der Fastnacht ins öffentliche Bewusstsein zu tragen, wie Wehrle betonte. Der dynamische Prozess der europäischen Integration vor dem Hintergrund eines Europas der Regionen, wird von der Vereinigung intensiv gepflegt und weitergeführt. Die vier Partnerzünfte aus der Schweiz können zukünftig das breite Angebot und Wissen des VSAN in Anspruch nehmen. Freundschaften mit einzelnen Zünften der Vereinigung haben die neuen Partnerzünfte durch Besuche von Narrentreffen, bereits schon geschlossen.