Journal

Seit 1977 bringt die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte einmal im Jahr, am 16. November, dem Gründungsdatum des Verbandes, ihr „Journal Schwäbisch-Alemannischer Fastnacht“ im doldverlag heraus. Das in hochqualitativem Vierfarbendruck hergestellte Magazin, welches auch unter dem Namen „Narrenbote“ bekannt ist, berichtet zum einen über vereinigungsinterne Ereignisse, die für die Mitgliedszünfte von informativem Interesse sind. Zum anderen aber will die Redaktion auf wissenschaftlicher Basis, vergleichend,  und dennoch unterhaltend, das gesellschaftliche Kulturphänomen „Fastnacht“, über die schwäbisch-alemannischen Grenzen hinausgehend, von verschiedenen Seiten und Aspekten her gesehen, darstellen. Journal der Schwäbisch-Alemannischen Fastnacht
Die schönen und unterhaltsamen Seiten der Fastnacht kommen dabei nicht zu kurz. Jedoch ist die Redaktion ganz bewusst bestrebt über bloße populär-banale Beschreibung der Fastnacht hinauszukommen und durchaus tiefgehend einem an der Sache über reine Fastnachtstümelei hinausgehend interessierten breiten Publikum alte und neue Sichtweisen auf die Fastnacht zu erschließen. Träger und gesellschaftliches Umfeld der Fastnacht werden dabei, wo nötig, durchaus auch kritisch und mit einem Schuss Ironie unter die Lupe genommen. Das Ganze wird mit reichlich, qualitativ hochwertigen Bildern unterlegt, ohne aber zum Bilderbogen abzusinken. Hierfür ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Wilfried Dold, der diese Bilder zur Verfügung stellt.

Das Journal kann hier als Einzelausgabe oder im Abonnement bezogen werden.