Großer Närrischer Umzug in Hausach

Das ist wirklich sehenswert:

Großer Närrischer Umzug in Hausach

hausach_s_1

Das Großereignis der Husacher Fasent - aber ebenso ein Großereignis im Jahresablauf der Stadt Hausach - ist jedes Jahr der Große Närrische Umzug am Fastnachtssonntag. Es gibt wohl kein zweites närrisches Ereignis, das so viele Menschen miteinander zu verbinden weiß, wie der Umzug, der alljährlich für ein paar Stunden die Straße zwischen Hausach-West und Stadthalle zur Narrenmanege werden lässt. Egal ob als Fußgruppe, Wagenbauer, Musiker oder als Hästräger - ein großer Teil der Hausacher Bevölkerung und seiner Umgebung nimmt am Umzug teil und erfreut die Tausende von Zuschauern entlang des Umzugsweges. Angeführt von der Katzenmusik und der Narrenpolizei ziehen jeweils ein Hansele und Spättle das sogenannte "Motto-Wägele" auf dem der Leitspruch der jeweiligen Fastnacht närrisch gestaltet zu lesen ist. Es folgen die Narrenmutter mit dem Narrensamen und anschließend der Hohe Närrische Rat - im Volksmund "die Blauen" genannt. Nach Burgfrauen, der Narrenkapelle und der Bretschelfahne kommen die Hansele, die Spättle mit ihrem Backhiisle und anschließend dann die frei gestalteten Umszugswägen, Fußgruppen und Musikkapellen. Es ist eine wahre Pracht, wie das Motto von den einzelnen Gruppen närrisch präsentiert wird. Die wochenlange Arbeit beim Wagenbau, das Nähen der phantasievollen Kostüme - kurzum die Verwirklichung der närrischen Ideen und Vorstellungen - wird vom staunenden Publikum applaudierend honoriert. Stundenlang zieht sich der närrische Lindwurm durch die Stadt, bis sich der Umzug bei der Stadthalle auflöst. Die Umzugswagen werden im Hof des Schulzentrums nahe der Stadthalle zu einer Wagenburg aufgestellt. Anschließend ziehen die Gruppen gemeinsam durch die proppenvollen Beizen der Stadt und selbst früh am Montagmorgen trifft man noch einige Unermüdliche im Narrenkeller.

hausach_s_2

Dieser Fastnachtsbrauch findet immer am Fastnachtssonntag statt.

Weitere Info's erhalten Sie bei
Freie Narrenzunft Hausach e. V.